Duhnen/ Cuxhaven – ein Geschenk von Mutter Natur

Strandkorb / Pixabay

Worüber schreiben wir:

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer – gemeinsam stark für Umwelt, Natur und das Klima – Herausforderungen Lebensraum Wattenmeer, gebaut auf Nachhaltigkeit – im Gespräch mit Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart.

Weißer Sandstrand, Thalasso direkt in der Natur, Nationalpark Wattenmeer – Deutschlands Küsten erfüllen tiefgehegte Sehnsuchtsträume von Natur und Meer.

Möwen / Pixabay
Möwen / Pixabay

Die kreischenden Möwen, eine brausende Brandung, die wechselnden Gezeiten Ebbe und Flut, hohe Dünen, zerklüftete Felsen und das weite Watt, das alles findet sich an der 1.200 km Küstenlinie im Norden Deutschlands mit den zahlreichen Nord- und Ostseeinseln. Strandkörbe als Farbtupfer zum Schutz vor Sonne und der steifen Briese, Leuchttürme als Landmarke, Heilbäder und Luftkurorte für ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden. Die deutsche Nordseeküste trumpft mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft als eine der beliebtesten Urlaubsregionen auf. Charakteristisch ist die Ostsee ein eher ruhiges Gewässer mit Festlandküste, die Nordsee wird ganz durch die Gezeiten bestimmt, ist für ihren starken Wellengang bekannt und alle sechs Stunden verändert sich das Erscheinungsbild: bei Flut reicht das Wasser bis zum Deich, bei Ebbe lädt das Watt für Erkundungen ein. Getrennt werden die beiden Meere teilweise nur durch einen 60 km breiten Landstrich im nördlichen Schleswig-Holstein. Die deutsche Festlandküste der Ostsee lädt mit tief eingeschnittenen Fjorden, Buchten, Haffs und Nehrungen mit charakteristischen Vielfältigkeiten ein. Der Lebensraum “Nationalpark Wattenmeer” steht unter strengem Schutz. Es braucht den Natur- und Küstenschutz als Voraussetzung für die Attraktivität und das Leben in den Küstenregionen Nord- und Ostsee. Die menschlichen Einflüsse auf die Entwicklung des Küsten Naturschutzes umfassen die Fragen rund um den Küstenschutz, die Landwirtschaft, die Fischerei, dem Handel (See-, Schifffahrt und Hafen) und der Küstentourismus. Ressourcen übergreifend werden in unterschiedlichen Arbeitskreisen Meer und Küste mit den unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengetragen, erarbeitet und Herangehensweisen formuliert, damit die Sensibilisierung für den Klimawandel in Küstenregionen Verbreitung findet und Lösungen auf kurzen Wegen erarbeitet werden können.

ZuHause-Gruppe: Verantwortung – Nachhaltigkeit – Projektentwicklung

Erholung und Leben am Meer unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit, Biodiversität, ökologischen Rahmenbedingungen und mit dem Blick für das Ganze, dieses Projekt hat sich die ZuHause-Gruppe als Verantwortung angenommen.

Nordsee / Pixabay
Nordsee / Pixabay

Einen “Ort für alle” mit Quartierslösungen, die die Aspekte generationenübergreifend, moderne Gebäudetechnik inklusiven Nachhaltigkeitsaspekten und die Schaffung von Wohn- und Arbeitsräumen, sowie die Berücksichtigung neuer Mobilitätskonzepten vereinbaren. “Die ZuHause-Gruppe entwickelt Quartierslösungen, von denen wir überzeugt sind, dass die Lage und Architektur hinsichtlich der Qualität und den Anforderungen der Nachhaltigkeit mit der ökologischen Verträglichkeit, vereinbar ist. Bedarfsorientierte Projekte unter der Prämisse der optimalen Nutzungsfähigkeit, sowohl für die Umsetzung der Wohnformen, generationenübergreifend, inklusive altersgerechte Wohnen mit der Verwirklichung bis hin zu Pflegeheimen. Die Zukunftsorientierung der Projektentwicklung liegt im Besonderen in der Lage, Infrastruktur und die nachhaltige Nutzung der Quartierslösungen für die ZuHause-Gruppe”, gibt Eric Mozanowski Immobilienexperte und Geschäftsführer der ZuHause-Immobilien Handelsgesellschaft mbH aus Stuttgart zu bedenken. Mit der Projektentwicklung einer Quartierslösung inklusiver Ferienwohnungsnutzung in Duhnen, einem Ortsteil von Cuxhaven in Niedersachsen, schafft die ZuHause-Gruppe attraktive Lebensräume, die stimmig zum Ort und der Region Nationalpark Wattenmeer passen. Langjähriger Immobilienentwickler und Autor für Denkmalschutz in Deutschland, Herr Eric Mozanowski setzt auf die bedarfsorientierte Entwicklung mit optimaler Nutzungsfähigkeit. Duhnen verfügt über den feinsten weißen Sandstrand mit direktem Blick auf die Nordsee und lädt zum Verweilen, Erholen und Erleben mit reizvollen natürlichen Gegensätzen ein. “Die ZuHause-Gruppe ist sich ihrer Verantwortung bei den Verwirklichungen von Entwicklungsprojekten bewusst, die immer einen Eingriff in die bestehende Infrastruktur bedeuten und von Anfang an finden sowohl die sozial verträglichen wie auch harmonische Einbindung in das vorhandene Umfeld Berücksichtigung”, erklärt Eric Mozanowski.

Ökologische Risiken der Nord- und Ostsee aus Sicht der Experten

Versenkte Kriegsmunition aus dem ersten und zweiten Weltkrieg belasten die deutschen Küstengebiete.

Max Bausch - Student & Blogger
Max Bausch – Student & Blogger

Rund 70 Jahre nach diesen verheerenden Kriegen beginnen nun Teile der 1,6-Millionen-Tonnen Kriegsmunition durchzurosten, wie Prof. Dr. Edmund Maser vom Institut für Toxikologie und Pharmakologie für Naturwissenschaft in Kiel bestätigt. „Es handelt sich um ein weltweites Problem, aber durch den ersten und zweiten Weltkrieg sind die deutschen Küsten besonders betroffen“, sagte Maser. Weiteres Risiko für die Biodiversität bestünde durch die Grundschleppnetz-Fischerei. Durch diese Art der Fischerei werden Lebewesen und maritime Gemeinschaften zerstört. Frau Anne Böhnke-Henrichs vom Naturschutzbund Deutschland betont: „Wir sehen, dass auch innerhalb von Schutzgebieten intensiver gefischt wird, und geschützte Arten in den Gebieten viel seltener vorkommen.” Zudem erhöht sich der Handlungsbedarf nicht nur durch die Erwärmung der Nordsee, sondern auch in Bezug auf die Einträge der Kleinst- und Große Partikel durch Müll, als eine erhebliche Belastung der Gesundheit der Meere. Prof. Dr. Antje Boetius vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung betonte, dass es einen ehrgeizigen gemeinsamen Plan braucht, damit nicht Klima-, Naturschutz und soziale Gerechtigkeit gegeneinander ausgespielt werden würden.

V.i.S.d.P.:

Max Bausch
Student und Blogger

Kontakt:

ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Neckarstr. 144
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 / 220 214 0
Telefax: 0711 / 220 214 11
eMail: info@zuhause-immobilien.eu
web: https://www.zuhause-immobilien.eu

Firmenbeschreibung:

Die ZuHause-Gruppe mit Sitz in Stuttgart verwirklicht mit ihren verschiedenen Gesellschaften und ihrer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaft zahlreiche Projekte. Seit Gründung liegt der Schwerpunkt der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH in der Sanierung von bestehenden Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Bauträgermaßnahmen und Projektentwicklungen. Das vorrangige Ziel ist die Schaffung neuen Wohnraums in A- und B-Städten. Die Kernkompetenz liegt im Bereich der Bestandsobjekte in der Identifizierung nachhaltiger Entwicklungschancen durch Nachverdichtung und Modernisierung bestehender Flächen und Neuvermietungen als zukünftige Wertschöpfung. Weitere Informationen unter: https://www.zuhause-immobilien.eu

Pressekontakt:

ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Neckarstr. 144
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 / 220 214 0
Telefax: 0711 / 220 214 11
eMail: info@zuhause-immobilien.eu
web: https://www.zuhause-immobilien.eu

Teile diesen Beitrag auf

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email