Photovoltaik und Energiewandel – Anbautechniken neu gedacht

Gewächs / Pixabay

Worüber schreiben wir:

MABEWO AG – Projekt Bubesheim – Dome mit sechs Halbmodulen, ausgebaut in den Varianten Green-, Agrar-, Pharma- und Life-Dome mit Photovoltaik betrieben. Solar-Domes, das Vertical-Farming-Prinzip – von Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG in Küssnacht / Schweiz.

Der Klimawandel soll gestoppt werden, und damit hat die weltweite Energiewende nicht zuletzt 2020 eine neue Dimension des öffentlichen Bewusstseins erreicht. Schritte für die Politik und Wirtschaft sind eingeleitet. Mit dem von der Europäischen Union vorgelegten „Klimapaket“ werden die Maßnahmen konkreter. Die Notwendigkeit und Dringlichkeit politischen Handelns waren bestätigt durch die jüngsten vom IPCC gemeldeten Ergebnisse der Forschung. Die IPCC (Vereinte Nationen) ist eine wissenschaftliche Einrichtung in Genf/Schweiz und sammelt und prüft Klimastudien. Infolgedessen haben die Staaten eine Reduzierung um 95 Prozent Treibhausgasemissionen bis 2050 im Vergleich zu 1990 festgelegt – damit ist ein Umbau der Energieversorgung angezeigt. Die Kraft der Sonne ist unerschöpflich. Technische Fortschritte machen damit Photovoltaik interessant.

Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem – Die weltweite Energiewende – MABEWO Technik ist gefragt

Technikum in Bubesheim – Prototyp Solar-Dome, MABEWO AG
Technikum in Bubesheim – Prototyp Solar-Dome, MABEWO AG

Die Sonneneinstrahlung bringt Strom. Wie den Energieträger Strom sinnvoll vor Ort nutzen – die MABEWO AG macht es vor. Die Energieumwandlung erfordert Technologien und systemische Lösungen, wie diejenigen, die die MABEWO AG erforscht und entwickelt. Die Photovoltaik ist eine wichtige Säule der Energieumwandlung. Diese Schlussfolgerung wurde in allen relevanten Studien der IPPC der letzten Jahre gezogen. Die erforderliche Erweiterung der Flächen erfolgt nicht nur auf Dächern und Freiflächen, sondern auch in der gebauten Umgebung. Die MABEWO AG zeigt, dass eine Integration der Photovoltaik in eine Vielzahl von Anwendungsbereichen möglich ist. Studien des Fraunhofer Instituts aus 2019 bestätigen, dass die Akzeptanz von neuen Anlagen in der Bevölkerung durch integrierte Technik wesentlich größer ist als bei den klassischen Freiflächenanlagen.

„Integrierte Photovoltaik“ ist MABEWO Thema – effektive Landnutzung möglich

Um die Energiewende mit einer bis zu 100-prozentigen Vermeidung von CO2-Emissionen in allen Bereichen zu erreichen, muss die installierte Leistung der Photovoltaikanlage global stark erhöht werden. Dies ist machbar, denn die erweiterte Photovoltaik-Kapazität ist nicht nur auf Dächer und Freiflächen beschränkt, sondern ist es auch in die bestehende gebaute Umgebung integriert. Die Photovoltaik bietet vielfältige Anwendungen und eröffnet eine enorme potentielle Oberfläche zur Erzeugung von Strom durch Photovoltaik von gebäudeintegrierter Photovoltaik, über Fahrzeugaußenflächen oder Ähnliches.

Die MABEWO AG überspannt die Produktionsmodule unter dem Solar-Dome jeweils mit Photovoltaik. Diese “Agrophotovoltaik”, die eine doppelte Landnutzung ermöglicht durch die Montage von PV-Modulen, die höher über dem Boden angebracht sind und die Ernte von Pflanzen aus derselben Landfläche, sieht optisch ansprechend aus.

Green-Dome Bubenheim / MABEWO AG Schweiz
Green-Dome Bubenheim / MABEWO AG Schweiz

Gebäudeintegrierte Photovoltaik und Agrophotovoltaik jeweils allein haben ein technisches Leistungspotential. Energie zu transportieren, ist teuer und nicht effektiv. Integrierte Photovoltaik erzeugt in vielen Fällen sogar Synergieeffekte aller Art. Solar erzeugter nachhaltiger Strom in der Nähe des Verbrauchs, durch beispielsweise einen Agrar-Dome der MABEWO AG, reduziert die Belastung des Stromnetzes. Die überspannenden Photovoltaik-Bauelemente erzeugen nicht nur Strom, sondern sorgen auch für Wärmeisolierung und Schutz vor Wind, Lärm und Wetter.

Die MABEWO AG hat mit starken Partnern flexible Formate entwickelt, die hocheffizient sind. Diese Solarzellen sind durch ihre Anordnung besonders wartungsarm, leicht zu erreichen, modular aufgebaut und gegen Wettereinflüsse geschützt. Gerade Schadensereignisse durch Starkregen und Stürme, überstehende Konstruktionen wie die der gebogenen Solarmodule, sind besser als andere klassische Konstruktionen. Hinzu kommt, dass Stahl und Energie beim Aufbau der Anlagen gespart werden können. In der Photovoltaik werden Solarmodule über der Erde installiert, was eine Erweiterung der PV-Leistung ermöglicht bei gleichzeitiger Nutzung des Landes für landwirtschaftliche Zwecke mittels der Produktionsmodule. Forschungen und Versuche bestätigen, dass durch diese Art die Landnutzungseffizienz extrem steigt. Weitere Vorteile sind der Schutz der Pflanzen gegen Schäden durch Hagel, Dürre und Frost, Trockenheit. Diese wird reduziert durch die Dome, die autark mittels LED-Licht die Pflanzen versorgen. Die modulare Bauweise der MABEWO Solar-Domes ermöglicht eine Anpassung an die spezifischen Vorgaben, wechselnde Nutzungsmöglichkeiten und erlaubt die räumliche Verlagerung an neue Standorte.

Landwirtschaft neu gedacht – LED-Licht statt Gewächshäuser

Da die Energiegewinnung durch die Solarenergie so groß ist, dass die künstliche Beleuchtung mittels spezialisierter LED-Technik als technische Herausforderung gelöst ist, ergeben sich erhebliche Vorteile für die Anlagen der MABEWO AG. Mit dieser Technologie können die Gewächshäuser abgelöst werden. Pflanzen unter Glas sind seit dem Altertum bekannt. Der weltweite Durchbruch gelang auf der 1. Weltausstellung 1851 in London mit einem gigantischen Gewächshaus aus Gusseisen und Glas, das der Gärtner Joseph Paxton vorstellte. Gewächshäuser haben allerdings auch Nachteile aller Art: Energieaufwand, Verschandelung der Landschaft, Umweltschäden aller Art.

Indoor-Farming Bubenheim / MABEWO AG Schweiz
Indoor-Farming Bubenheim / MABEWO AG Schweiz

Für die Weiterentwicklung hat die MABEWO AG mit dem Green-Dome eine Antwort auf eine immer prekärer werdende Situation der Versorgung mit Grundnahrungsmitteln entwickelt. Unter geregelten und kontrollierten Bedingungen wachsen die Pflanzen rasch und sicher. Ein geringer Wasserverbrauch durch das Hydroponik-Verfahren und die optimale Platzausnutzung durch Etagenanbau sind die Grundlagen für die Schonung der wichtigsten Ressourcen: Wasser und Land. Die Farmen der Zukunft verursachen keinen Müll und benötigen weniger Wasser.

“Wir setzen auf Vertical-Farming. Vertical-Farming ist ein effizientes landwirtschaftliches Konzept, bei dem die Pflanzenproduktion vom Boden in die Höhe verlagert wird. Die verbundene Nutzung von mehreren Ebenen führt dazu, dass im Vergleich zur konventionellen Landwirtschaft auf derselben Fläche ein Vielfaches mehr angebaut werden kann. Die Idee zu Vertical-Farming entstand aus der Erkenntnis heraus, dass es die wachsende Bevölkerung zunehmend in Städte und Ballungsräume zieht und viele Menschen auf kleinem Raum mit Nahrungsmitteln, Infrastruktur und Strom versorgt werden müssen. Der Anbau von Pflanzen erfolgt direkt im urbanen Raum. Damit wird nicht nur der Ertrag pro Fläche erhöht, sondern durch die verkürzten Lieferwege Transportkosten gespart und gleichzeitig ein maßgeblicher Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes geleistet. Aus diesem Grunde wenden wir in unseren Solar-Domes das Vertical-Farming-Prinzip an. Das macht Indoor-Farming zur Landwirtschaft 3.0; Solaranlagen liefern Wärme und Strom, LED-Licht bietet die richtigen Lichtwellen, und die Urbanisierung direkt in der Nachbarschaft beeinflusst die Klimabilanz positiv. Das sind hoffnungsvolle Zukunftsaussichten”, erläutert Jörg Trübl, Umweltingenieur und CEO der MABEWO AG.

 

V.i.S.d.P.:

Catrin Soldo
Pressesprecherin

MABEWO AG

 

Kontakt:   

MABEWO AG

Bodenstrasse 20
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Fotovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:

MABEWO AG
Catrin Soldo
Bodenstrasse 20
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
soc@mabewo.com

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag auf

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email