Vertical-Farming: intelligenter landwirtschaftlicher Anbau

Pflanzenanbau / Pixabay

Worüber schreiben wir:

MABEWO Indoor-Farming – Technologie als Wachstumstreiber, von CEO der MABEWO AG, Jörg Trübl aus Küssnacht am Rigi in der Schweiz

Die Technologie der Photovoltaik und Indoor Farming bilden die Kernkompetenz der MABEWO AG, Schweiz. Die Technologie im Detail: Sie besteht aus dem Solar-Dome, das Herzstück der autarken Anlage, die ihren eigenen Strom und Wasser produziert. Die Besonderheit liegt in der Form der Photovoltaik-Anlage. Die halbrunde Anordnung der Solarpaneele hat verschiedene Vorteile: Sie ahmt die natürliche Krümmung der Erde nach und erzielt dadurch Stabilität, ist platzsparend, und unter den Solarpaneelen sind modulare Produktionseinheiten angeordnet. Die Produktion von Lebensmitteln, Futtermitteln oder Phytopharmaka erfolgt damit direkt an der energieliefernden Quelle.

MABEWO: Vision und Tatkraft – Werk vieler Interessierter

Vor ungefähr einem Jahr begann das damals fünfköpfige Team der MABEWO AG, einem Indoor-Farming-Unternehmen mit der Planung eines Großbetriebs. Der Umwelt-Ingenieur Jörg Trübl sammelte im Laufe seiner Berufsjahre durch voluminöse internationale Projekte umfangreiches Branchenwissen im Bereich erneuerbare Energie, Umwelttechnologie und Indoor-Landwirtschaft. Seine Vision lautete, mit den aktuellen technischen Möglichkeiten nachhaltig, umweltschonend und unter Nutzung von erneuerbarer Energie Lebensmittel und Futtermittel zu produzieren. Was mit dem Anbau einer kleinen Reihe von Gemüse begann, ist heute eine Prüf- und Technologie-Anlage in Bubesheim im betulichen Schwaben in Süddeutschland. Der Solar-Dome, bestehend aus sechs Halb-Modulen, ist im Inneren in den Varianten Green-Dome, Agrar-Dome und Life-Dome ausgebaut. In den Modulen sind jeweils verschiedene Pflanz- und Bewässerungssysteme umgesetzt. Diese verschiedenen Kombinationen erlauben den direkten Vergleich und die Optimierung der Systeme, angepasst an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Pflanzen. Das gewölbte Dach des Solar-Domes ist mit Photovoltaik-Paneelen belegt, die das Sonnenlicht im Tagesverlauf effektiv zur Gewinnung von Strom nutzen. Die Schweizer MABEWO AG verbindet die Idee der Nachhaltigkeit und Kreislaufsysteme. Europaweit forschen für die MABEWO AG Wissenschaftler an Innovationen und Technologien auf Basis digitaler Prozesse.

Photovoltaik liefert die Energie für die Indoor-Farming-Module

Es geht bei dem Anbausystem der MABEWO AG mehr um die Technologie als die Fruchtbarkeit des Bodens, das Wasser und die Dinge, die man im Allgemeinen mit der Landwirtschaft in Verbindung bringen könnte. Der Produktanbau erfolgt in Schalen, die in hohen Räumen als Vertical-Farming gehängt werden, wobei ein Betriebssystem die Temperatur, Beleuchtung und Luftfeuchtigkeit kontrolliert.

Technikum Bubenheim / Mabewo AG Schweiz
Technikum Bubenheim / Mabewo AG Schweiz

„Im Prototyp im schwäbischen Bubesheim werden die verschiedenen technologischen Lösungen für den Anbau unterschiedlichster Pflanzen erforscht und demonstriert”, verdeutlicht Jörg Trübl. Photovoltaik liefert die Energie für die MABEWO-Anlagen, die in Akkus zwischengespeichert wird. Das MABEWO AG Farming-System benötigt keinen Boden; stattdessen liefert ein Hydroponik-System, das 95 Prozent weniger Wasser als die traditionelle Landwirtschaft verbraucht, Nährstoffe an die Pflanzen.

Gründer und CEO Trübl hierzu: “In Bubesheim forschen wir, wie wir die Serienproduktion möglichst effektiv gestalten können. Es gibt weltweit einen Trend hin zu Indoor-Farming, und wir als Technologieunternehmen setzen zugleich auf Photovoltaik und Modulbauweise. Unsere Indoor-Farming-Module können weltweit eingesetzt werden. Durch die einzigartige Kombination aus Vertical-Farming, Photovoltaik, modernster LED-Beleuchtung und einem ressourcenschonenden Bewässerungssystem werden die Pflanzen in den Produktionsmodulen angebaut. Wir sind stolz, die MSP Construction AG erworben zu haben, die den Bau der patentierten Solar-Domes als fortschrittliche Photovoltaik-Technik einbringt.”

Weltweit expandieren Indoor-Farming Start-ups

Die MABEWO AG hat bereits für einige Standorte Verträge abgeschlossen. In Asien und den Vereinigten Staaten von Amerika laufen mehrere Großprojekte, die schnell wachsen. Für ein Indoor-Farming-Unternehmen ist diese Art des schnellen Wachstums nicht mehr beispiellos.

Technikum in Bubesheim – Prototyp Solar-Dome, MABEWO AG
Technikum in Bubesheim – Prototyp Solar-Dome, MABEWO AG

Das Gleichgewicht zwischen der Entwicklung neuer Technologien und den damit verbundenen Kosten sowie dem Druck, tatsächlich erhebliche Mengen essbaren Gemüses zu produzieren, erwies sich oft als schwierig und finanziell nicht tragbar. “Unsere Technologie gilt als Hoffnungsträger, insbesondere ermöglicht die Modulbauweise eine einfache technische Transformation”, erläutert Jörg Trübl. Es hat sich herausgestellt, dass die Vereinten Nationen und die Europäische Union (Stichwörter “Farm to Fork” und “Green Deal”) breit aufgestellte technische Entwicklungen unterstützen. Umweltschutzorganisationen wie “World Wide Fund For Nature” gestalten aktiv Projekte dieser Art. Diese älteste Naturschutzorganisation der Welt ist für ihre Arbeit rund um den Schutz gefährdeter Tiere bekannt geworden, kooperiert und fördert eine Vertical-Farm in den USA. In einem Teil der gemeinnützigen Organisation namens “Markets Institute” werden Trends in der Landwirtschaft und Möglichkeiten untersucht. Die Untersuchungsergebnisse sollen Aufschluss geben in Bezug des ökologischen Fußabdrucks beim Anbau von Nahrungsmitteln, der Verringerung von Energie- und Wasserverbrauch in landwirtschaftlichen Betrieben bis hin zu den Auswirkungen der Rodung von Wäldern, um Platz für Ackerland zu schaffen.

In der aufstrebenden Indoor-Landwirtschaft sieht der “World Life Funds” große Möglichkeiten und Vorteile. In einer wissenschaftlichen Untersuchung des “World Life Funds” von 2020 wurde bestätigt, dass es für die Klimabilanz dieser Art der Landwirtschaft auf die Energieversorgung ankommt. Erneuerbare Energien wie Photovoltaik passen sehr gut zu Indoor-Farming-Modulen. Jörg Trübl hierzu: “Wir von der MABEWO-Gruppe freuen uns über die globalen Tendenzen Richtung Indoor-Farming und sind der absoluten Überzeugung, dass wir mit unseren Systemen die Gestaltung für eine bessere Welt als Technologieführer beeinflussen.”

V.i.S.d.P.:

Catrin Soldo
Pressesprecherin

MABEWO AG

Kontakt:   

MABEWO AG

Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen, in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:  

MABEWO AG
Catrin Soldo
Chli Ebnet 3

CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
soc@mabewo.com 

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag auf

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email