Weitere Vision der MABEWO AG geht in Deutschland an den Start!

Weitere Vision der MABEWO AG geht in Deutschland an den Start!

Worüber schreiben wir:

Die Versuchsanlage der MABEWO AG in Groß-Gerau bei Frankfurt am Main. Im Interview mit Herrn Stefan Ruckelshaußen, dem Geschäftsführer von Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH zu dem Thema „Green-Dome Anlage“

Die MABEWO AG ist ein junges, sehr dynamisch wachsendes Schweizer Unternehmen mit Beteiligungen in der DACH Region und konzipiert neue Lösungen für das Indoor-Farming. In diesen neuartigen Anlagen werden nachhaltige Produktionsverfahren umgesetzt mit der Nutzung von erneuerbarer Energie. Die Vision der Unternehmensgruppe MABEWO AG ist infolgedessen eine Investition in eine nachhaltige Zukunft. Mit innovativen Produktionsverfahren sollen die grundlegenden und künftigen Bedürfnisse des Lebens gedeckt werden. Die Grundversorgung mit Lebensmitteln und Energie werden näher an die urbanen Räume gebracht unter der Voraussetzung der Flächen- und Ressourcenschonung.

Klimawandel, Energiewende, Bevölkerungswachstum, Urbanisierung

Weitere Vision der MABEWO AG geht in Deutschland an den Start!
Stefan Ruckelshaußen – Food & Energy Geschäftsführer

Die Vision und das Ziel der MABEWO AG liegt in der regionalen Versorgung des urbanen Raums. Im Blickwinkel der internationalen Projekte, die die Gesellschaften der MABEWO Unternehmensgruppe aus der Schweiz entwickeln, realisieren und betreiben, steht einerseits die Produktion und Versorgung der Weltbevölkerung mit Lebensmitteln, und andererseits den Anbau von Heilpflanzen. Catrin Soldo, Business Development Managerin der MABEWO AG hierzu: “Wir konzentrieren uns bei unseren Tätigkeiten auf drei Marktsegmente: Im Segment Farming treten wir selbst als Betreiber von Anlagen auf, die Microgreens, Gemüse, Pilze oder Kräuter produzieren und lokal verkaufen. Der Green-Dome beinhaltet hier die Indoor-Farming Module unter einem Solardach zur Energiegewinnung. Dafür steht unsere Marke Food & Energy Campus, die in Deutschland erste Projekte umsetzt. Im Segment Pharma machen wir es ähnlich, jedoch mit wesentlich höheren Anforderungen an Qualität und den Prozessen. Die erzeugten Produkte werden von der Pharmazie abgenommen, die aus pflanzlichen Grundstoffen Medikamente mit natürlichen Inhaltsstoffen erzeugen werden. Wir agieren hier unter der Marke MABEWO PHYTOPHARM. Im Segment Energy konzentrieren wir uns auf die Produktion und Einspeisung von regenerativ erzeugter Energie.” Ein Meilenstein ist die Erzeugung autarker Elektrizität und sauberes Trinkwasser. Auf dem Betriebsgelände der Food & Energy Groß-Gerau GmbH entsteht eine Versuchsanlage aus der Schweiz. Die Pilotanlage wird von einem erfahrenen Bio-Landwirt namens Stefan Ruckshaußen, Vorstandsmitglied des Regionalbauernverbandes und Geschäftsführer der Food & Energy Campus GmbH begleitet. Neben der klassischen Landwirtschaft hat der zielbewusste Landwirt bereits erfolgreich innovative Projekte starten und abstimmen können.

Frage an Herrn Stefan Ruckelshaußen: „Sie betreiben in der Region Groß-Gerau bei Frankfurt am Main erfolgreich landwirtschaftliche Betriebe. Welche zählen dazu??“

Stefan Ruckelshaußen: „Wir betreiben seit dem Jahre 2000 eine Trockenbauanlage für Arznei- und Gewürzanlagen und seit 2007 eine Biogasanlage. Die Trocknungsanlage war das Argument, warum wir die Biogasanlage an diesem Standort in Groß-Gerau aufgestellt haben; denn diese Art der Technik benötigt viel Energie.”

Welches Forschungsprojekt wird gegenwärtig in Ihrem Hause betreut?

Stefan Ruckelshaußen: „Im Augenblick wird das Projekt „Gärrest 2 Humus“ in unserem Arbeitskreis in Groß-Gerau verwirklicht. Die Konzeption beruht auf einem chemischen Prozess, Gärreste in einen flüssigen und einen festen Teil zu trennen. Die flüssigen oder festen Bestandteile werden als Gärreste bezeichnet, wenn diese bei der Vergärung einer Biomasse in einer Biogasanlage zurückbleibt. Der feste Teil wird im weiteren Verlauf in einer Pyrolyse zu Pflanzenkohle verarbeitet. Diese Pflanzenkohle bildet dann mit weiteren Zusatzstoffen wie zum Beispiel mit Miscanthus und Holzhackschnitzel einen Filter für die flüssigen Reste. Die Kohle bindet die Nährstoffe, und während dieser chemischen Prozesse entsteht ein hochwertiger Dünger, der in der MABEWO-Anlage „Green-Dome“ als Düngemittel zum Anbau von Mircrogreens, Salat, Kräuter, Gemüse und anderen Pflanzen Anwendung findet.”

Weitere Vision der MABEWO AG geht in Deutschland an den Start!
Pflanzen / Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH

Green-Dome: Solar und Photovoltaik – Ergänzung für die Betriebsanlage in Groß-Gerau?

Stefan Ruckelshaußen: “Der Green-Dome bietet den weiteren Vorteil mit seinem gespannten Dach aus Photovoltaikmodulen. In der Biogasanlage wurde einer der Motoren mit dem Ziel für einen flexiblen Betrieb umgerüstet, die Energiemengen optimal und vorteilhaft zu nutzen. Außerhalb der Trocknungsperiode, wenn keine Wärme benötigt wird, soll und kann der Motor immer dann abgeschaltet werden, wenn entweder zu viel Strom (Energie) im Netz ist oder die Preise pro Kilowattstunde zu hoch sind. Entscheidend ist es, die Schwankungen der Preise pro Kilowattstunde wie an der Börse für die optimale Aufzucht der Pflanzen zu nutzen und den Wirkungsgrad zu erhöhen; denn ein Ab- oder Wiedereinschalten des Motors ist immer mit einem gewissen Risiko also mit Störungen im Produktionsprozess verbunden. Bei Bedarf kann der Schalter für die Beleuchtung des Domes in der Nacht umgelegt werden. Erdenkliche Vorteile könnte die Erzeugung von mehr Licht für das Wachstum der Pflanzen sein oder eine indirekte Vergütung für den nicht eingespeisten Strom.”

Sie haben in der Vergangenheit viele innovative Projekten begleitet. Warum konnten Sie die MABEWO AG zu einer Kooperation im Bereich „Gemüseanbau“ veranlassen?

Stefan Ruckelshaußen: “Die Idee, alle Ressourcen zu nutzen, ist mit dem Konzept „Energie und Nahrung“ vor einigen Jahren geboren worden. Jedes Substrat, das zur Anlage gefahren wird, soll komplett in Strom, Wärme, Dünger, Lebensmittel oder sauberes Wasser umgewandelt werden. Ein Ziel ist es, Chancen zu erkennen, die Kreislaufsysteme immerwährend zu ergänzen und zu optimieren – vergleichbar mit einem Controllingsystem im betriebswirtschaftlichen Sinne. Die MABEWO AG zeigt uns Wege auf, das Projekt umzusetzen.”

Weitere Vision der MABEWO AG geht in Deutschland an den Start!
Gewächshäuser / Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH

Welche Erwartungen werden mit diesem Projekt verbunden?

Stefan Ruckelshaußen: “Einige Energieversorger (Stadtwerke) sind an den Ergebnissen des Projekts sehr interessiert. Die Führungsebenen aus diesen Unternehmen haben erkannt, dass Lebensmittel wie der Treibstoff für Kraftfahrzeuge eine Form der Energie sind – also eine Energie zum Leben, und dass die Versorgungsunternehmen verpflichtet sind, den Bürgern hochwertige Energie- und Lebensmittel nicht nur anzubieten, sondern auch zu liefern. Fakt ist, dass mit unserem System natürlich gutes Geld verdient werden soll. Alle Beteiligten des Projektes gehen davon aus, dass das Konzept gute Impulse bringen wird, und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes, der Region beschleunigen wird. In der Tat ist es ein Segen, dass die Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH als eine 90 prozentige Tochter der MABEWO AG hier in der Region einen Green-Dome betreibt. Ich freue mich mein persönliches Engagement für Food & Energy als Geschäftsführer vor Ort einzubringen.”

Vielen Dank für das Gespräch.

Information zu der MABEWO AG aus der Schweiz

Die MABEWO AG investiert in nachhaltige und innovative Konzeptionen und deckt mit Produktionsverfahren grundlegende zukünftige Lebensbedürfnisse ab. Die Gesellschaft entwickelt, realisiert und betreibt sowohl nationale als auch internationale Projekte. Die Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH ist eine Projektgesellschaft in Deutschland. Eine MABEWO PHYTOPHARM AG wird im Pharma Sektor mit Forschung und Entwicklung in Bezug auf die Herstellung von hochwertigen Heilpflanzen tätig und bleibt offen für die mögliche Beteiligung eines strategischen Investors. Die MABEWO BLUE PLANET beteiligt sich an Projekten zur Nutzung der regenerativen Energien.

V.i.S.d.P.:

Catrin Soldo
Pressesprecherin
MABEWO AG

Kontakt:

MABEWO AG
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen, in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:

MABEWO AG
Catrin Soldo
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
c.soldo@mabewo.com

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag auf

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email